Grossegg, Stall für Hornträger vergrössert

10.12.2018 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Grossegg, Stall für Hornträger vergrössert, ©Pächterfamilie Kaspar Utzinger

Die Grossegg ist der höchstgelegene Landwirtschaftsbetrieb des Kantons Zürich und wird vom Staatswald verpachtet. Am 01. November 2018 wurde die Stallerweiterung nach halbjähriger Bauzeit eingeweiht und die Bewohner haben ihr neu vergrössertes Winterquartier bezogen. Neben extensiver Grünlandbewirtschaftung produziert der Betrieb Biofleisch und beheimatet Ziegen, Schweine sowie behornte Hinterwäldlerkühe in Muttertierhaltung.

Grossegg, Stall für Hornträger vergrössert, ©Alma Johansson, Hochbauamt Kanton Zürich

Der bisherige Stall musste umgebaut und erweitert werden, so dass der heutige Nutztierbestand entsprechend den Auflagen des Veterinäramtes untergebracht werden kann. Zudem wurde mehr Lagerraum und ein kleiner befestigter Auslaufhof zur Erfüllung der Tierschutzvorschriften geschaffen. Die Erstellung der Bauten dient der Erfüllung der Gesamtheit der an diesem Standort wichtigen öffentlichen Interessen wie tiergerechte Tierhaltung, Offenhalten der Landschaft, Naturschutz und Naherholungsgebiet. Da das Gebäude im Landschaftsschutzgebiet liegt, wurde das Projekt vorgängig von der kantonalen Berg- und Siedlungskommission geprüft und genehmigt.

Grossegg, Stall für Hornträger vergrössert, ©Pächterfamilie Kaspar Utzinger

Das bestehende Stallgebäude wurde durch einen leicht versetzten Anbau verlängert und mit einem Laufhof ergänzt. Dabei wurde die bestehende Fassadengestaltung mit Schalung und Fenstern in Holz weitergeführt. Um die Elektrokosten zu senken, wurde auf dem Dach eine Photovoltaikanlage realisiert. Das verwendete Holz stammt aus der Produktion des kantonalen Staatswaldes.

Grossegg, Stall für Hornträger vergrössert, ©Alma Johansson, Hochbauamt Kanton Zürich

Fotos von der Baustelle:

Grossegg, Stall für Hornträger vergrössert, ©Alma Johansson, Hochbauamt Kanton Zürich

Zurück zu Mitteilungen