Siegerprojekt FORUM UZH vorgestellt

08.01.2019 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

"FORUM UZH" Zürich Zentrum, Neubau Bildungs- und Forschungszentrum der Universität Zürich, ©Herzog & de Meuron Basel Ltd. (Visualisierung)

Die Universität Zürich will bis 2027 ein neues Bildungs- und Forschungszentrum am Standort Zentrum bauen, das FORUM UZH. Aus dem Projektwettbewerb, der unter der Leitung des kantonalen Hochbauamtes durch-geführt wurde, ging ein Generalplanungsteam als Gewinner hervor: das Architekturbüro Herzog & de Meuron Basel Ltd. zusammen mit b + p baurealisation ag. Am 8. Januar wurde das Projekt vorgestellt.

Der Projektwettbewerb bestand aus zwei Phasen. In der Präqualifikation konnten sich alle interessierten Planerteams aus dem In- und Ausland bewerben. Danach folgte die eigentliche Bearbeitungsphase: Die zwölf am besten geeigneten Teams wurden von der Wettbewerbsjury zugelassen und erarbeiteten ab März 2018 jeweils einen Entwurf, den sie am 8. August anonym einreichten. Den Gewinner des Wettbewerbs gab die Jury am 6. November 2018 bekannt: ein Generalplanerteam, bestehend aus dem Architekturbüro Herzog & de Meuron Basel Ltd. sowie b + p baurealisation ag.

Am 8. Januar wurde das Projekt von Herzog & de Meuron im Detail vorgestellt. Das FORUM UZH wird auf dem Areal Wässerwies an der Einmündung der Gloriastrasse in die Rämistrasse gebaut. Es wird eine grosse Bibliothek enthalten, Räume für die Lehre, Sportmöglichkeiten, eine Mensa und öffentliche Nutzungen. Zudem werden Teile der Rechtswissenschaft, die Wirtschaftswissenschaften und die Neuen Sprachwissenschaften einziehen. Das FORUM UZH wird geschaffen für 6500 Studierende und 1100 Mitarbeitende und bietet rund 700 Arbeitsplätze für Studierende.

Der Neubau orientiert sich an den stadt- und innerräumlichen Typologien der umgebenden Institutionsbauten. Der Sockel des FORUM UZH stuft sich terrassenartig in den Hang hinein. Er erschliesst neun Hörsäle mit insgesamt 4000 Plätzen, Seminarräume für verschiedene Lehrformate, ein Café, Läden sowie fünf Turnhallen und andere Sporträumlichkeiten für Studierende, Kantonsschüler und Quartierbevölkerung. Über dem Sockel «schwebt» ein Solitär, der als Trapezkörper geformt primär Büros und Seminarräume beherbergt sowie die Bibliothek mit doppelgeschossigem Lesesaal und einer Lernlandschaft.

Das Herzstück des Neubaus ist die grosse zentrale Halle, das «Forum». Es ist Aufenthalts-, Begegnungs-, Arbeits- und Veranstaltungsraum. Dieser «akademische Marktplatz» verbindet den Trapezkörper und den Sockel über fünf Geschosse hinweg und setzt sich im Aussenbereich als Garten fort. Die Gloriaterrasse wird ein zentraler Platz im Hochschulgebiet und vernetzt das FORUM UZH mit dem Quartier.

Von heute Dienstag, 8. Januar, bis am 8. Februar 2019 findet im Amtshaus IV der Stadt Zürich eine Ausstellung zum künftigen Hochschulgebiet mit den beiden Siegerprojekten von Universitätsspital und Universität Zürich statt. Die Arbeiten des Projektwettbewerbs FORUM UZH werden ab Mittwoch, 9. Januar, bis Donnerstag, 24. Januar 2019, im Lichthof des Hauptgebäudes der UZH öffentlich ausgestellt.

Prämierung der Wettbewerbsarbeiten

  1. Herzog & de Meuron Basel Ltd. / b + p baurealisation ag, Zürich
  2. ARGE Rapp Architekten AG, Münchenstein / Buchner Bründler Planer AG, Basel
  3. Baukunst-Bruther Sàrl, Lausanne
  4. pool Architekten, Zürich

Zurück zu Mitteilungen