Villa Bühler-Egg
Lindstrasse 8, 8400 Winterthur
Instandsetzung

Steckbrief

Bauherrschaft
Immobilienamt Kanton Zürich

Vertreten durch
Hochbauamt Kanton Zürich

Nutzer
Statthalteramt und Bezirksratskanzlei Winterthur
Münzkabinett und Antikensammlung der Stadt Winterthur

Architektur
Pfister Schiess Tropeano & Partner Architekten AG, Zürich

Kreditsumme
6.356 Mio. Fr.

Bauzeit
01. Oktober 2018 bis 30. November 2019

Standort

Villa Bühler-Egg, Lindstrasse 8, 8400 Winterthur, Instandsetzung

Bauaufgabe

Die Villa Bühler-Egg in Winterthur beherbergt neben kantonalen Nutzungen auch das städtische Münzkabinett und die Antikensammlung. Im Rahmen der anstehenden
Instandsetzungsmassnahmen werden neben der Gebäudehülle und den gebäudetechnischen Anlagen auch innenräumliche und denkmalpflegerische Verbesserungsmassnahmen ausgeführt sowie normative Anforderungen umgesetzt. Die Villa Bühler-Egg bildet zusammen mit den beiden Nebengebäuden, dem Ökonomiegebäude und der Orangerie sowie der Parkanlage ein integrales, überkommunal schützenswertes Gesamtensemble. Die Instandsetzungsmassnahmen sind als dringlich einzustufen, da an verschiedenen Stellen durch Wasserinfiltration bereits Schaden an der Baustruktur erfolgt ist. Für die Umsetzung der Massnahmen werden die Nutzer ausgelagert.

Situation

Villa Bühler-Egg, Lindstrasse 8, 8400 Winterthur, Instandsetzung, ©Pfister Schiess Tropeano und Partner Architekten AG

Architektur

Bei der Villa Bühler handelt es sich um einen repräsentativen Herrschaftssitz, den der Spinnereibesitzer Eduard Bühler-Egg um 1870 errichten liess. Die zweigeschossige Villa unter schiefergedecktem Mansardendach verfügt heute über verschiedene Nutzungen. Besonders eindrucksvoll sind zwei repräsentative Räume im Erdgeschoss, welche heute als Museumsräume genutzt werden und in denen die üppige Ausstattung aus der Bauzeit gänzlich erhalten geblieben ist. Die letzte umfassende Instandsetzung des Ensembles erfolgte Anfang der 1980-er Jahre. Heute zeigt sich am Äusseren und auch im Inneren der Bauten ein erhöhter Instandsetzungsbedarf. Zudem sind gewisse Elemente verloren gegangen, welche den Schutzwert des Ensembles schmälern. Die gartenseitige Veranda hat durch den Ersatz des Glasdaches an Qualität eingebüsst. Zugleich wird mit der
Instandsetzungsmassnahme eine hindernisfreie Erschliessung ermöglicht.

Villa Bühler-Egg, Lindstrasse 8, 8400 Winterthur, Instandsetzung, ©Johann Linck (Foto von 1872)

Nachhaltigkeit

Energetische Verbesserungsmassnahmen in einem Gebäude mit hohem Schutzwert umzusetzen stellt immer eine grosse Herausforderung dar. In Absprache mit der Denkmalpflege werden die Fenster ersetzt und die Wärmedämmung im Dach optimiert. Mit diesen Massnahmen kann der Energiebedarf nachhaltig gesenkt werden. Zudem wird mit der neuen Heizverteilung eine bedarfsgerechte Wärmeabgabe erreicht.

Fachstelle Kunst

In der Villa Bühler-Egg sind verschiedene Portraits der ehemaligen Besitzerfamilie ausgestellt. Diese Bilder werden sorgfältig restauriert und wieder im Gebäude aufgehängt. Nach dem Bezug werden die Räumlichkeiten punktuell mit weiteren
Bildern aus der kantonalen Kunstsammlung ergänzt.

Meilenstein 
BaustartOktober 2018
FertigstellungDezember 2019